Welcome !

829 Keeling Gateway Suite 426 Alameda, CA 94501

Call us anytime

(306) 588-9172 x86401

Opeening Time

Mon-Sat: 8.30-18.00
Uhren richtig kombinieren: Diese 5 Grundregeln sollte man beachten

Uhren richtig kombinieren: Diese 5 Grundregeln sollte man beachten

Uhren zum richtigen Outfit kombinieren: Die 5 Grundregeln

Eine Uhr mit dem richtigen Outfit zu kombinieren ist weder so schwer wie die Aufgabe, eine Mondrakete zu bauen, noch handelt es sich um eines dieser mathematischen Probleme, die die Welt nicht lösen kann. Sie müssen auch keine Karriere in der Modebranche vorweisen können, um die richtige Wahl zu treffen. Die perfekte Balance zu finden, kann aber doch ein wenig komplizierter sein als gedacht. Es reicht nämlich nicht, sich einfach für die ersten Sachen, die Sie in Ihrem Kleiderschrank finden, zu entscheiden. (Lesen Sie auch: Taschenuhren: Diese stilvollen Zeitmesser sind nicht nur was für Fans der Peaky Blinders)

Die richtige Uhr zum passenden Outfit

Genauso wie Sneaker oder Anzüge gibt es auch Uhren für die verschiedensten Anlässe. Manche sind eher lässig, andere sportlich oder luxuriös. Zudem gibt es bunte Armbänder, aus Leder oder aus Metall. Wenn Sie also wirklich wollen, dass jedes Outfit, das Sie tragen, perfekt aussieht (denn, ob Sie es glauben oder nicht, es gibt diejenigen, die auf alles achten), sollten Sie Ihre Uhr mit Bedacht auswählen.

Es gibt so gut wie keine absoluten Regeln, wenn es um Mode geht – aber es gibt einige allgemeine Richtlinien, die Ihnen helfen, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Und das ist es auch, was Sie davon abhält, eine falsche Botschaft an die Welt zu senden. (Sie sollten bereits wissen, dass Kleidung nicht nur Kleidung ist und die Accessoires, die Sie tragen, mehr sagen, als Sie denken. Deshalb trug Trump auch rote Krawatten und Paul Newman stets eine Rolex.)

Die Uhr scheint eine sehr kleines Detail zu sein, aber sie kann Sie sehr weit bringen. Es gibt sogar ganze Bücher, die über die Wirkung des Tragens einer Uhr berichten. Im Allgemeinen tragen Männer vermutlich nicht so viel Schmuck wie Frauen, besonders in formelleren Situationen. Eine Uhr kann aber zu jeder Art von Look passen und deshalb müssen Sie wissen, wie man sie richtig kombiniert. (Auch interessant: Diese drei Uhren leuchten im Dunkeln besonders hell)

So stimmen Sie Ihre Uhr auf Ihr Outfit ab:

Regel #1: Halten Sie es formell

Dabei geht es nicht um den Preis, denn es gibt auch teure Uhren, die nicht gerade formell sind. Es geht viel mehr darum, den richtigen Zeitmesser für die Art des Outfits, das Sie tragen werden, auszusuchen. Für Veranstaltungen mit schwarzer Krawatte benötigen Sie zum Beispiel eine Dress Watch, die sich durch ihr minimalistisches Design und ein schwarzes Lederarmband auszeichnet.