Welcome !

829 Keeling Gateway Suite 426 Alameda, CA 94501

Call us anytime

(306) 588-9172 x86401

Opeening Time

Mon-Sat: 8.30-18.00
Hilft ein Asthmaspray bei Corona-Infektionen? - Nachrichten - WDR

Hilft ein Asthmaspray bei Corona-Infektionen? - Nachrichten - WDR

Bei der Behandlung von Corona-Patienten müssen Ärzte auf bekannte Mittel zurückgreifen. Jetzt kommt eine Studie zu dem Schluss, dass das herkömmliche Asthmaspray Budesonid helfen könnte.

Impfstoffe gibt es inzwischen viele, ein Medikament noch nicht: Bei der Behandlung von Corona-Patienten müssen Ärzte auf bereits bekannte Mittel zurückgreifen. Jetzt kommt eine Studie zu dem Schluss, dass das herkömmliche Asthmaspray Budesonid gegen Corona-Symptome helfen könnte.

Forschern war aufgefallen, dass Asthma-Patienten nur selten schwer an Covid-19 erkranken. Liegt es daran, dass sie häufig ein Asthmaspray mit Kortison inhalieren? Wissenschaftlerinnen der Universität Oxford haben dazu eine Studie gemacht und ihre Ergebnisse jetzt im Wissenschaftsmagazin "The Lancet" veröffentlicht.

Asthma-Patienten erkranken selten schwer an Covid-19

Sie kommen zu dem Schluss, dass auch bei Patienten ohne Asthma das Spray Budesonid das Risiko eines Krankenhausaufenthalts um 90 Prozent senkt. Außerdem erholen sich die Patienten schneller.

In der Studie wurden insgesamt 146 Probanden untersucht, die zu Beginn der Behandlung seit rund drei Tagen an Corona-Symptomen litten. Eine Gruppe bekam Budesonid, die andere Gruppe das Schmerzmittel Paracetamol. Gesponsert wurde die Studie übrigens laut ZDF von Astrazeneca - das schwedisch-britische Pharmaunternehmen stellt den verwendeten Budesonid-Inhalator her.

Hilft ein Asthmaspray bei Corona-Infektionen? - Nachrichten - WDR

Studie mit 146 Probanden, aber ohne Placebo-Gruppe

Für WDR-Wissenschaftsjournalistin Ruth Schulz ist es ein Nachteil der Studie, dass es keine Gruppe gab, die einen Placebo bekommen hat: ""

Außerdem sei die Anzahl der Studienteilnehmer nicht besonders hoch: ""

Lauterbach findet Studienergebnisse vielversprechend

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach findet die Studienergebnisse dennoch vielversprechend. Er schreibt bei Twitter: ""

Dem WDR sagte Lauterbach: ""Er selbst würde das Medikament als Hausarzt verschreiben, so Lauterbach.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Ein Hausarzt dagegen sagte dem WDR auf Anfrage, er rate zur Vorsicht. Ein Medikament wie Budesonid störe das Immunsystem und könne deshalb auch kontraproduktiv sein. Im Fall einer Lungenentzündung beispielsweise könnte sich diese noch verschlimmern.

Laut dem Arzt kommt es auf den Einzelfall an. Das Asthmaspray ist verschreibungspflichtig, es kann also nicht ohne ärztliche Beratung eingenommen werden.

Video starten, abbrechen mit Escape

Die Corona-Impfung – Unser Weg aus der Krise?. Planet Wissen . 01.04.2021. 58:14 Min..UT. Verfügbar bis 01.04.2026. WDR.