Welcome !

829 Keeling Gateway Suite 426 Alameda, CA 94501

Call us anytime

(306) 588-9172 x86401

Opeening Time

Mon-Sat: 8.30-18.00
AC/DC, Led Zeppelin und die Dire Straits kommen in den Stattbahnhof – zumindest ihre Nachfahren…

AC/DC, Led Zeppelin und die Dire Straits kommen in den Stattbahnhof – zumindest ihre Nachfahren…

7. Februar 2022

Halbzeit beim TSV Goßmannsdorf: „Potenzial nach oben gibt es immer!“

7. Februar 2022

SCHWEINFURT – Es wird kalt draußen – und drinnen laut. Zumindest oftmals im Stattbahnhof, wo nicht nur an diesere Rockgrößen erinnert wird im kommenden Monat und in den Tagen nach Halloween. Hier das November-Programm im Wortlaut der Veranstalter.

DO 02.11., 20:30 Uhr, großer Saal:Konzert: The ProsecutionTHE PROSECUTION: seit Jahren Garant für hitzige Live-Shows in Schweiß von der Decke tropfenden Clubs, sowie mitreißenden Festival-Sets. Man nehme eine Prise The Mighty Mighty Bosstones, etwas Anti-Flag rührt einmal um und schmeckt das Ganze mit einem Schuss Billy Talent ab. Fertig ist der politische Punkrock mit Bläsern aus Regensburg.

Mit über 100 Shows seit 2015 tourte die Konzert-Maschine u.a. bereits mit Against Me, Talco, Anti-Flag oder Reel Big Fish kreuz und quer in nahezu jeden Winkel der Republik. Bei ihrem politischen Engagement mussten sie dabei nie zurückstecken. Ganz im Gegenteil: langjährige Kooperationen mit Organisationen wie Pro Asyl und Kein Bock auf Nazis verdeutlichen welchen Stellenwert der Kampf für eine tolerantere und gleichberechtigtere Gesellschaft für THE PROSECUTION hat.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

FR 03.11., 20:30 Uhr, großer Saal:Konzert: Sick Of It AllBis heute ist diese Band ein fester Bestandteil der New Yorker Hardcore-Szene. Die Rede ist natürlich von niemand Geringeren als der 1986 gegründeten, unverwüstlichen Formation Sick Of It All (SOIA). Seit ihrer Gründung haben sie die internationale Hardcore-Szene geprägt. Von Anfang an integrierten sie Metal-Elemente in ihren Sound, man hört jedoch vor allem klassischen New York Hardcore, Punkrock und sogar Oi!-Elemente aus ihrer Musik heraus.

So richtig international durchgestartet sind SOIA erst mit ihren Alben „Just Look Around“ (1992) und „Scratch The Surface“ (1994). Es folgten große Touren der Gruppe um die Gebrüder Koller durch Japan, Europa und Südamerika. Die international erfolgreichste Platte der Gruppe erscheint mit „Based On A True Story“ im Jahr 2010 – sie schafft es sogar unter die Top-50 der amerikanischen Albumcharts.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

SA 04.11., 23 Uhr, kleiner Saal:Disco: Summa SummarumTechno

FR 10.11., 23 Uhr, kleiner Saal:Disco: KonnekktTechno zum Naschen

SA 11.11., 21 Uhr, großer Saal:Konzert: AB/CD – a tribute to AC/DCAB/CD feierte 2016 das 25Jährige Jubiläumsjahr !!! Die nächsten 25 Jahre haben begonnen !!!AC/DC, ein Synonym für Härte, rohe Gitarrenriffs und eingängige Songs von ungeheurer Energie.Fünf Musiker aus dem Großraum Frankfurt-Aschaffenburg, allesamt mit den Songs von AC/DC aufgewachsen, entschlossen sich eine Band zu gründen, die selbst den eingefleischtesten Fan zufriedenstellen sollte. Der Schwerpunkt wurde dabei auf die Zeit gelegt, in der die australischen Hardrocker noch mit dem legendären Sänger BON SCOTT die Fans und Kritiker zum toben brachten. Vor allem galt es auch, genau jenen AC/DC-SOUND zu treffen, mit dem die „AUSSIES“ Ende der 70er Jahre berühmt wurden.

Dass dies erreicht wurde, bewiesen AB/CD seit 1990, indem jedes Konzert, in Hallen, Live-Clubs oder auf Open-Air-Festivals, problemlos in eine Party verwandelten wird.(unter anderem auch mit Uriah Heep, Nazareth, White Snake ect…)

Ende der 90er stiess >Dimi Deeds< zu AB/CD und verkörpert Angus Young so perfekt, dass er für die Fans zum Mittelpunkt der Auftritte geworden ist. Seit 2003 beschreitet die Band um Andy Kirchner neue Wege und hat sich entschlossen, nicht zu kleckern, sonder zu klotzen und gleich zwei Sänger zu verpflichten (Paul McGilley England / London und Massimo Leone Italien / Italy / Rome)

Mit dem neuen Konzept >Bon Scott meets Brian Johnson< wird nicht länger polarisiert, sondern man führt Fans beider AC/DC-Ären zusammen und treibt mit alten und neuen Klassikern wie T.N.T, Highway To Hell, Hells Bells oder Thunderstruck die Stimmung regelmäßig zum Siedepunkt!

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

SA 11.11., 20 Uhr, kleiner Saal:Konzert: Fallcorefest 3Das FallCoreFest geht in die 3. Runde! Körper die sich ineinander werfen, Gitarristen die auf Bars klettern und Boxenkoffer, die im Pit zerstört werden. Begleitet wird das Ganze von genialer und vor allem lauter Musik. Das ist die Zusammenfassung einer normalen „Turn The Course“-Show und dieses Jahr soll noch eins draufgelegt werden. Auch 2017 wird euch wieder ein energiegeladenes Lineup geboten:

Turn The Course (Post Metalcore, Schweinfurt)Kafkaesque (Metal/Crossover/Djent, Nürnberg)Runaway Dead (Metalcore, Augsburg)The Final Impact (Nu-Metal/Hardrock, Passau)Spacewalker (Modern Metalcore/Djent, Schweinfurt)

DO 16.11., 20:15 Uhr, Kneipe:Event: Ruck Zuck

Nach dem „Familienduell“ starten wir und das Jugendhaus „FränZ“-Team Gameshowrunde 2 mit unserer Version des beliebten Klassikers „Ruck Ruck“!

Der erste Termin am 09.11.2017 findet im Jugendhaus „FränZ“ statt, der zweite Termin am 16.11.2017 im Stattbahnhof. Einlass jeweils um 19:30 Uhr und Beginn zur Prime Time um 20:15 Uhr.

Zwei Teams mit jeweils fünf Spielern treten gegeneinander an, ganz wie aus dem Fernsehen bekannt. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen, aber genauso über zahlreiche Zuschauer. Den Gewinnern winken tolle Preise.

AC/DC, Led Zeppelin und die Dire Straits kommen in den Stattbahnhof – zumindest ihre Nachfahren…

Ab 12 Jahren. Anmeldung unter 09721 51-7870 oder jugendhaus@schweinfurt.de

FR 17.11., 21 Uhr, großer Saal:Konzert: heavytonesDie heavytones sind mit über 2200 Einsätzen bei »TV Total« oder in Spezialformaten wie »Unser Star für …« oder »Quizboxen« die präsenteste und profilierteste Band im deutschen Fernsehen. Dabei prägen sie, ähnlich wie die Bands im amerikanischen TV, mit ihrem druckvollen Live-Stil entscheidend den Charakter der Shows von und mit Stefan Raab. Die überragende Qualität der heavytones machte sie über die Jahre auch immer wieder zur gefragten Begleitband, und die Liste internationaler Stars, mit denen sie LIVE gearbeitet haben, ist entsprechend lang:

Kylie Minogue, James Brown, Lionel Richie, Joe Cocker, Tom Jones, Jamelia, Joss Stone, Ronan Keating, Sugababes, Anastacia, Busta Rhymes, No Angels, Mary J. Blige, Bootsy Collins, Ricky Martin, Natasha Bedingfield, DJ Bobo, Michael Bublé, Beverley Knight, Roachford, Bela B., Jan Delay, Katie Melua, Lemar, Pussycat Dolls, Melanie C., Chris Isaak, Jason Mraz, Sara Bareilles, Ingrid Michaelson, Estelle, Annette Dasch, Charlie Winston, Renée Olstead, David Garrett, Curtis Stigers, Stefanie Heinzmann, Herbert Grönemeyer, Till Brönner, Lena Meyer-Landrut, u.v.a.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

FR 17.11., 23 Uhr, kleiner Saal:Disco: stadtkindHouse/Tech-House

SA 18.11., 20 + 22 Uhr, kleiner Saal:Film-Festival: 9. Schweinfurter Trash-Movie-AwardDer Stattbahnhof veranstaltet am 18. November den „9. Schweinfurter Trash-Movie-Award“ und vergibt den Preis für den besten selbst gedrehten Trashfilm!

Aufgerufen waren alle Hobby-Regisseure- und/oder Produzenten welche ein „Werk“ der Trashkultur fabriziert haben.Daraus hat der Stattbahnhof wieder ein ca. 90-minütes Filmprogramm zusammengestellt, welches heute Abend 2 Mal gezeigt wird (20 + 22 Uhr).Die Zuschauer können per Stimmkarte den Gewinnerfilm küren! Doch Vorsicht, seid gewarnt: Wie es letztes Jahr in einem der Filme am Anfang hieß: „Dies wird wieder ein beschissener Abend, sehen sie viele Filme zum Preis von – ihrer kostbaren Zeit“Na denn… 😉

SA 18.11., 21 Uhr, großer Saal:Konzert: Brothers In Arms – a tribute to Dire Straits40 Jahre DIRE STRAITS – Greatest Hits live „Sultans of Swing“, „Money for Nothing“ oder „Brothers in Arms“ – die Songs der legendären „Dire Straits“, wie viele Welthits der großartigen Band um Mark Knopfler, gibt es am Samstag den 18.11.17, ab 21 Uhr, im Stattbahnhof, anlässlich des 40ten Gründungs-Jubiläums der britischen Kultband zu hören.

Unzählige Fans bedauern, dass gerade diese Band seit 1995 nicht mehr Live zu erleben ist. Mit „Brothers in Arms“ jedoch fand sich im Jahr 2002 eine Handvoll auserwählter Musiker, die es nicht nur verstehen die Hits, sondern auch den Geist und die Atmosphäre von „Dire Straits“ live zu reproduzieren. Und das mit einer von Jahr zu Jahr wachsenden Fangemeinde weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. 1977 wurde „Dire Straits“ von den Brüdern Mark und David Knopfler, sowie John Illsley und Pick Withers in London gegründet. Der Bandname bedeutet so viel wie „große Pleite“ und spielt auf die finanzielle Notlage der Mitglieder in der Anfangszeit ihrer Karriere an. Die Singleauskoppelungen „Down to the Waterline“ und „Sultans of Swing“ verschafften der Gruppe die ersten Top Ten Platzierungen. Weitere Meilensteine folgten. Mit „Brothers in Arms“ lieferte die Band 1985 schließlich eine der ersten digital produzierten CD´s der Welt und läutete damit die Ablösung der Vinyl Schallplatte ein. Mit „Money for Nothing“ hatte man auch das erste Computergenerierte Musikvideo bzw. Nummer 1Hit auf MTV produziert. Der Rest ist Musikgeschichte mit über 120 Millionen verkaufter LP´s.

Das über zweistündige Programm von „Brothers in Arms“ führt die Fans nicht nur durch die musikalische Greatest Hit´s Geschichte der „Dire Straits“. Die Show, Präsenz und vor allem der hohe musikalische Anspruch der Band überzeugten die Konzertbesucher in bisher über 600 Live-Shows, was für sehr die professionelle Performance der Gruppe spricht.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

DO 23.11., 20:30 Uhr, kleiner Saal:Konzert: Ming City RockersDie aus dem britischen Immingham bei Grimsby stammenden MING CITY ROCKERS kommen mit DIY-Approach und druckvoll umgesetzter Drei-Akkorde-Formel mit klassisch orientierten Punk-Rock’n’Roll-Explosionen allererster Güte: voller schneller Tunes, treibender Monster-Riffs und böser Lyrics. Der Geist von MC5, The Stooges und Link Way ist immer mit dabei, jeder Song peitscht und treibt, der Sänger geht ab wie Harry und die Refrains eignen sich bestens zum Mitgröhlen.

Das neue Album der MING CITY ROCKERS ’Lemon’ wurde von Steve Albini (Nirvana, Pixies) in seinem Chicagoer Electrical Audio Studio aufgenommen und 2016 über Mad Monkey Records veröffentlicht.

Die englische Presse reißt sich um die Band, die auch zum zweiten Longplayer massig positive Kritiken ernten konnte. In England sind die MING CITY ROCKERS schon länger kein ungeschriebenes Blatt mehr, nun kommen sie 2017 auf Deutschland Tour, um auch hier für reichlich Aufruhr zu sorgen und ihrem Publikum die Ohrwürmer in’s Hirn zu pressen!

FR 24.11., 23 Uhr, kleiner Saal:Disco: beatclub…Techno für ErwachseneDer Name ist Programm…

SA 25.11., 21 Uhr, großer Saal:Konzert: Mad Zeppelin – a tribute to Led ZeppelinOb für gestandene Rockfans mit Sehnsucht nach der guten alten Zeit oder Kids, die LED ZEPPELIN nie selbst live erleben konnten – ein MAD ZEPPELIN-Konzert ist der perfekte Weg zurück in die goldene Ära der Rockmusik! Eine packende Reise in eine Zeit, in der Live-Konzerte noch ohne jegliche Einspielungen vom Band auskamen, Gitarrensoli noch länger sein durften als heutzutage ganze Popsongs und musikalische Power und authentisches Feeling noch wichtiger waren als ein durchgestyltes Image und einstudierte Tanzschritte.

MAD ZEPPELIN demonstrieren in einer mehr als zweieinhalbstündigen Show eindrucksvoll, warum ihre Idole bis heute als wohl größte Live-Band der Rockgeschichte gelten: Ihr Tour-de-Force-Ritt durch alle ZEP-Klassiker lässt nichts aus, was die Giganten der 70er so besonders macht – erdige Blues-Wurzeln, lyrische Folk-Passagen, mystische Mini-Epen und natürlich immer wieder Rock, Rock und nochmal Rock.

Dabei legt die Band neben einem extrem hohen musikalischen Niveau eine liebevolle Detailtreue an den Tag: Selbstverständlich wird das Moby-Dick-Schlagzeugsolo auf dem original Ludwig Vistalite Acryl-Schlagzeug gespielt, „Stairway To Heaven“ auf der legendären Doppelhals-Gitarre intoniert und wie im Konzertfilm „The Song Remains The Same“ der Geigenbogen ausgepackt. MAD ZEPPELIN ist seit Sommer 2000 bundesweit unterwegs und hat sich seitdem den Ruf eines der besten LED-ZEPPELIN-Tribute-Acts Europas erspielt.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

DI 28.11., 20 Uhr, großer Saal:Konzert: Nasty, Lionheart, Get The ShotIm Hardcore gibt es bekanntlich mindestens so viele Sub-Genres wie Monde im Sonnensystem. Seit einigen Jahren sind „Beatdown“ – und „Mosh“ ziemlich präsent. Da darf es auch gern mal ein wenig ruppiger zugehen.

Derlei aggressiv-schnellen Hardcore mit extensiven Moshparts können auch die deutsch-belgischen Abrissbirnen von Nasty ziemlich gut, die sich jedoch dank eines sympathischen Maßes an Gesellschaftskritik deutlich vom Brutalo-Soundtrack zur nächsten Kneipenschlägerei – und damit einem Gros der Szene – abheben. Davon ausgenommen sind selbstverständlich auch Get The Shot, deren Hardcore/Punk nicht zuletzt die eigene Begeisterung für Trash, für Slayer und Anthrax anzuhören ist. Die eigentliche Sensation des heutigen Abends ist allerdings, das kalifornische Hardcore-Outfit Lionheart im Spiel zurück begrüßen zu dürfen – vor einem guten Jahr hatten sie sich aufgelöst. Die Band um Sänger Rob Watson, eine der besten jungen Metal/Hardcore-Bands überhaupt, hatte schlicht festgestellt, dass ihr das Touren fehlte. Auf gemeinsamer Tournee und im Verbund mit Nasty ist Eskalation vorprogrammiert!

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

VORSCHAU DEZEMBER:

SA 02.12., 22 Uhr, großer Saal:Disco: MEGADROM…reloadedMit DJ IMPACT bringen wir den Oldschool HipHop zurück nach Schweinfurt!DJ IMPACT bekannt aus: MEGADROM SW, Nachtschicht NBG, Musikpark Wackersdorf, Musikpark Linz Austria, Musikpark Erfurt, Studio WÜ, u.v.m.

www.stattbahnhof.de